Podcast: Sexualisierte Gewalt in der linken Szene

Antisexismus und die Auseinandersetzung mit sexualisierter Gewallt ist ein zentrales Thema für Männer, die solidarisch mit Femnist*innen sein wollen.

(Triggerwarnung: Sexualisierte Gewalt) Sexualisierte Gewalt? Ist kein ernsthaftes Problem „in der linken Szene, die ich kenne“, meinte kürzlich eine Kommentatorin auf diesem Blog. Sexualisierte Gewalt in der linken Szene sei „nicht so ein großes Problem“ hören wir auch häufig von sich links identifizierenden Männern. Die aktuelle Diskussion in der linken Szene zum Umgang mit sexualisierter Gewalt zeigen uns, dass das leider nicht so ist. Daher freue ich mich sehr, dass Smash Their Gender Norms ihren nächsten Podcast mit mir zu dem Thema Umgang mit sexualisierte Gewalt in der linken Szene gemacht haben. Zwar sind wir keine Expert*innen in dem Bereich, aber wir denken, dass Antisexismus und ein anderer Umgang mit sexualisierter Gewalt alle Menschen etwas angeht. Zudem möchten wir gerne auf die Diskussion und einige tolle Texte, sowie andere Podcast hinweisen.

Dass Männlichkeit auch in der linken Szene ein Problem ist, wie Männlichkeiten und Gewalt miteinander Verknüpft sind und dass eine „kritische Männlichkeit“, die sich ausschließlich auf Selbstreflexion konzentriert, keine zufriedenstellende Lösung ist, wird auch in diesen Artikeln deutlich:

Antisexismus und feministische Selbsterfahrungspraxis

Interessant ist unter anderem die Unterscheidung zwischen pro_feministischer Selbstreflexion und antisexistischer Männerbewegung.

„Die antisexistische Männerbewegung speiste sich aus zwei Quellen, die ineinander übergingen und nebeneinander existierten. Der erste historische Bezugspunkt war die feministische Selbsterfahrungspraxis der zweiten Frauenbewegung, der zweite der Kampf von Feminist*innen gegen sexuelle Gewalt in linken Zusammenhängen.“

»Auf den eigenständigen Männerstandpunkt ist kein Verlass« (Kim Posster)

Dass es nicht ausreichend ist „im stillen Kämmerlein“ die eigene Männlichkeit zu reflektieren, dem können wir uns hier nur klar anschließen. Gerade die diskriminierenden und sexualisierten Übergriffe, denen Frauen und LGBTIQ* ausgesetzt sind erfordern dringend einer kollektiven Auseinandersetzung. Wenn es zu konkreten Vorfällen sexualisierter Gewalt kommt, ist es eigentlich schon zu spät, um ein zufriedenstellende Lösung dafür zu finden. Aber es ist natürlich nie zu spät sich mit sexualisierter Gewalt auseinanderzusetzen. Dazu rufen Smash Their Gender Norms gemeinsam mit mir im Podcast zu sexualisierter Gewalt in der linken Szene auf. Weiter unten findet ihr die verschiedenen Quellen, die im Podcast erwähnt werden.

Podcast zu sexualisierter Gewalt in der linken Szene

Smash Their Gender Norms ist eine monatliche Radiosendung im Hamburger Freien Sender Kombinat, die von verschiedenen Menschen rund um Anne und Sven*Jan gestaltet wird. Kernthema ist es gesellschaftliche Normen im Zusammenhang mit Geschlecht zu hinterfragen und gemeinsam zu diskutieren. Smash Their Gender Norms und kritische-maennlichkeit.de kooperieren inhaltlich, insbesondere bei Podcasts und supporten einander.

Hier geht es zum abonnieren der Podcasts: Podcasts zum Thema Kritische Männlichkeit per Mail oder App.

Hier findet ihr die Quellen und weiter unten weitere Podcasts zur aktuellen Auseinandersetzung mit sexualisierter Gewalt in der linken Szene.

Texte zum Umgang mit sexualisierter Gewalt aus der Jungle World
Weiterer Podcast zu sexualisierter Gewalt und Männlichkeit
Empfohlene Comics
Empfohlene Bücher
Empfohlene Texte auf kritische-maennlichkeit.de

Bild: Via WikimediaCommons, Autor*in: Thorsten Schröder, Lizens: CC BY-SA 2.0. Inhalt: G20 Hamburg 2017


Die fünf neusten Beiträge:


Dies ist ein pro-feministischer Blog, der sich mit Themen der Männlichkeit und darüber hinaus auseinandersetzt. Wenn Du zum ersten mal hier bist, lohnen sich vielleicht diese zwei Texte: Was ist kritische Männlichkeit? und Herangehensweise an kritische Männlichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.