Aufruf zur Selbstorganisation für den 8.3.2019 in Hamburg

Und warum FLTI*-only Räume unbedingt zu respektieren sind!

Dieser Aufruf wurde am 5.2.2019 auf Facebook geteilt. Ziel ist es eine Selbstorganisation von cis-Männern zu erreichen, um FLTI* beim 8. März Streik zu unterstützen und die Informationen von der Veranstaltung vom Hamburger Bündnis zum internationalen 8. März Streik einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Am 3.2.2019 hatte das Hamburger Bündnis zum internationalen 8. März Streik eine Informationsveranstaltung mit folgendem Aufruf durchgeführt:

Ihr habt Fragen zur Form des Streik am 8. März oder wollt einfach wissen, worum es geht? Dann kommt vorbei und sprecht mit uns. Wir freuen uns aber auch explizit über die Teilnahme von cis-Männern, die sich fragen, wie sie unseren Streik unterstützen können und sich hierfür selbstständig miteinander vernetzen möchten um in Absprache mit dem Bündnis agieren zu können. Also kommt alle Sonntag vorbei und bringt eure Freunde mit, Männer!
Im Anschluss findet unser Plenum statt, an dem alle FLTI gerne teilnehmen dürfen.

Hamburger Bündnis zum internationalen 8. März Streik
Hier mein Aufruf über Facebook:
WICHTIG! Aufruf an cis-Männer zur Vernetzung wegen 8. März Streik 2019 in Hamburg! WICHTIG!

Liebe cis-Männer,

in Hamburg hat am Sonntag ein „All Gender Information Meeting“ vom „Hamburger Bündnis zum internationalen 8. März Streik“ stattgefunden. Dabei wurden insbesondere cis-Männer dazu aufgerufen sich zu informieren. Es haben letztlich 3 (DREI!) cis-Männer an dem Meeting teilgenommen 🙁

Die Orga des Streiks und auch die Demo ist in Hamburg FLTI* only. Über einen derartigen „Ausschluss“ von cis-Männern haben sich schon häufiger cis-Männer in meiner Gegenwart beschwert. „Schließlich sollten sich möglichst viele Menschen für Gleichstellung einsetzten.“ Aber wo waren diese Kritiker bei dem Informationstreffen für cis-Männer? Einfach nur rumnörgeln und sonst nichts machen zählt nicht!

Warum FLTI*-only Räume unbedingt zu respektieren sind:

FLTI* (und andere) werden (faktisch) andauernd irgendwo ausgeschlossen. Für (weiße, heterosexuelle) cis-Männer ein ungewohntes Gefühl. Alleine schon dass cis-Männer so schnell rumnörgeln, wenn sie mal ausgeschlossen werden, zeigt ihre Dominanz in der Gesellschaft und rechtfertigt ihren Ausschluss. Das ganze ist keine Bühne für cis-Männer und ihre politischen Forderungen, sondern für FLTI’s! Zumal FLTI’s schlicht und einfach das Recht haben ihre Positionen auch ohne die Unterstützung von cis-Männern (die nun mal die wesentliche Schuld daran tragen, dass diese Menschen diskriminiert werden) auf die Straße zu tragen. Da brauchen wir (cis-Männer) echt nicht weiter drüber zu diskutieren!

Die Kundgebung vor der Demo wird offen für alle Geschlechter sein.

Der 8. März Streik (den ich neulich feministischen Streik genannt habe) wurde letztes Jahr Frauen-Streik genannt (siehe Fotos). Das „Hamburger Bündnis zum internationalen 8. März Streik“ hat sich (wie der Name schon sagt) dieses Jahr für den Begriff „8. März Streik“ entschieden.

Auf dem Meeting wurde mir gesagt:
  • CIS-MÄNNER SOLLEN KEINE (!!!) EIGENEN POLITISCHEN AKTIONEN STARTEN!!! ALSO Z.B. SÄMTLICHE IDEEN VON CIS-MÄNNERN AM RANDE DER DEMO IRGENDWELCHE TRANSPIS AN BRÜCKEN ODER HÄUSER ZU HÄNGEN SIND NICHT ERWÜNSCHT!!!
  • Cis-Männer sollen alle Aktionen mit dem Bündnis Absprechen!
Insbesondere wurden cis-Männer dazu aufgerufen:
  1. Sich SELBSTSTÄNDIG zu vernetzen
  2. Sich bei Reproarbeiten zu engagieren (also Reproduktiven Arbeiten wie z.B. Kinderbetreuung, Versorgung nach oder vor der Demo mit heißem Tee oder eine Küfa irgendwo nach der Demo zu betreiben)

Heißt also wir müssten mit dieser Vernetzung langsam mal loslegen! Dann möglichen Support, den wir leisten können, herausarbeiten, das noch mit dem Bündnis abstimmen und dann auch tatsächlich umsetzen.

Bei dem Interesse, das da gerade in Hamburg unter cis-Männern läuft sehe ich nicht, wie wir das hinkriegen sollen. Vorschläge?

VERNETZUNG:

Zur Vernetzung in Hamburg, biete ich gerne die Gruppe Kritische Männlichkeit Hamburg (hier auf FB) oder den Mailverteiler Kritische Männlichkeit Hamburg an (siehe Links unten). Die Gruppe und der Verteiler zielen auf eine Vernetzung auch nach dem 8. März 2019 ab, denn das Thema wird danach nicht vom Tisch sein. Ich bin natürlich auch für alle anderen Vorschläge offen.

Also, liebe cis-Männer, der 8. März ist nur einmal im Jahr, also lasst uns doch mal versuchen ein wenig Support auf die Beine zu stellen!??

FB-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/kritische.maennlichkeit.hamburg/
Mail-Verteiler: https://kritische-maennlichkeit.de/hamburg/email-verteiler/
Hamburger Bündnis zum internationalen 8. März Streik: https://www.facebook.com/FStreikHamburg/



Dies ist ein pro-feministischer Blog, der sich mit Themen der Männlichkeit und darüber hinaus auseinandersetzt. Wenn Du zum ersten mal hier bist, lohnen sich vielleicht diese zwei Texte: Was ist kritische Männlichkeit? und Herangehensweise an kritische Männlichkeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.