cis-Frau

Eine cis-Frau ist eine mit weiblichen Geschlechtsmerkmalen (also z.B. Vulva und Klitoris) geborene Person, die sich selbst als Frau bezeichnet. Das ganze fällt in die Kategorie der Geschlechtsidentität und hat nichts mit der sexuellen Orientierung zu tun.

Viele (cis-)Menschen scheinen sich zu fragen, weshalb ein derartiger Term überhaupt notwendig sei. Es ist wichtig, dem was wir als „normal“ betrachten einen Begriff zu geben, um es begreifbar zu machen. Andernfalls können wir nur die „Abweichungen“ benennen. Als das Wort „heterosexuell“ aufkam, wurde übrigens auch argumentiert, dass ein derartiger Begriff nicht notwendig sei.




Hier findest Du: